Navigation+

Neugestaltung Bahnhofsvorplatz

Gepostet am Jan 4, 2014

Durch fortwährendes Insistieren bei Eignern, Politik und Behörden, konstruktive Finanzierungs- und Gestaltungsvorschläge, die Gewinnung von Unterstützern und Sponsoren und wie immer hohen persöhnlichen Einsatz gelang, nach und nach, die Neugestaltung des maroden Bahnhofsvorplatzes anzuschieben.

 

5Nischenprojekt

– Im Sommer 2015 wurde ein weiterer Missstand beseitigt: Der Künstler Eckehard Lowisch entwickelte ein skulpturales Konzept für die fünf Mauernischen der ehemaligen Ladenzeile an der Südseite des Platzes. Auf neu gefertigten Betonsockeln stellt der Künstler für sein „5Nischenprojekt“ eigene großformatige Werke für zunächst zwei Jahre als Leihgabe im öffentlichen Raum aus. Die Formen aus edlem Carrara-Marmor kontrastieren dabei bewußt mit dem alten Gemäuer und werden den Platz weiter aufwerten.

 

foto-sueleyman-kayaalp-5nischenprojekt-1

Foto: Süleyman Kayaalp

Die Realisierung des Projekts war nur möglich durch hohen persönlichen Einsatz des Ehepaars Lowisch, unbürokratische Unterstützung seitens der DB, der Stadt und des Denkmalamtes, sowie Förderung durch die Jackstädt-Stiftung, Schade & Sohn Baustoffe, Leeser Landschaftsbau, die Apotheke am Kaiserplatz und den Bürgerverein Vohwinkel e.V..  Die Eröffnung der Skulpturen-Loggia erfolgte am 2.9.2015 im Beisein von Oberbürgermeister Peter Jung, mit einer Einführung durch Holger Bär (Neuer Kunstverein Wuppertal) und einem Frei-Eishörnchen für alle.  Broschüre 5Nischenprojekt

Im April 2016 gelang es zusätzlich eine Beleuchtung des 5Nischenprojekts in den Abendstunden in Betrieb zu nehmen. Wer sich etwas Zeit nimmt bemerkt, daß die Lichtrichtung wechselt und so unterschiedliche Details erscheinen. Die Objekte wurden sehr gut angenommen, Vandalismus oder Verschmutzung blieben aus. Über eine Versetzung des Busunterstandes seitlich zu den Skulpturen wird derzeit noch verhandelt.

Im Juni 2017 beschloß der städtische Kulturausschuß den gemeinsamen Antrag von CDU und SPD sich für den dauerhaften Verbleib der Skulpturen am Bahnhofsvorplatz einzusetzen und Finanzierungsmöglichkeiten zu prüfen.

Alte Post

– Das privatisierte ehemalige Postgebäude wurde durch die Clees-Gruppe komplett saniert und seit Anfang 2016 unter der Bezeichnung Bahn18 als Pflegewohngemeinschaft und Service Wohnen von Michael Wessel betrieben.

Rondell /Grünanlage

– Startsignal der Neugestaltung war die Anlage und Pflege der Grünanlage in der Platzmitte, die dem Projekt BürgerBahnhof in Kooperation mit der Städt. Realschule Vohwinkel und der Landschaftsgärtnerei Leonhards im Jahr 2010 gelang (Details unter Klasse Bahnhof). Im Frühjahr 2017 wurde nach Ideen der Schüler und durch ein Azubi-Projekt der Firma Leonhards die erneute Umgestaltung der Anlage hin zu einer einfacheren Pflege und besseren Nutzbarkeit (Wege & Bänke) erreicht. Aktuell werden noch Sponsoren für die Bänke gesucht.

Vorplatz

– Zwei sogenannte „Runde Tische“ Ende 2010 und Anfang 2011 brachten eine Lösung zur Finanzierung der Straßenbaumaßnahmen mit Ausstattung der Haltestellen und eines Fahrradunterstandes. Die Bauarbeiten wurden erfolgreich im April 2014 abgeschlossen und der Vorplatz präsentiert sich nun nutzerfreundlich ausgestattet und optisch aufgewertet. (Details siehe unten)

 

 Der neue Bahnhofsvorplatz

 

Vorgeschichte

Seit Jahrzehnten ein Ärgernis. Der Vohwinkeler Bahnhofsvorplatz gammelte vor sich hin.
Lange Zeit schien die Neugestaltung zu scheitern, da nicht klar war, wer die Kosten übernehmen kann.

Die Gesamtkosten der Maßnahme liegen bei circa 673.000 €. Die Baumaßnahme wird mit circa 556.000 € vom VRR gefördert. Den nach Förderung verbleibenden städtischen Eigenanteil übernehmen WSWmobil, Stadtwerke Solingen und die Clees-Gruppe als Anlieger

Konzeption Bahnhofsvorplatz

Der geplante Baubeginn im Frühjahr 2013 konnte zunächst nicht gehalten werden, was zu Protesten der Vohwinkeler Bürger führte. Am 14. Oktober erfolgte dann endlich der erste Spatenstich durch Oberbürgermeister Peter Jung. Anschließend führten die Wuppertaler Stadtwerke neue Kanalanschlüsse durch.

 

Vorplatzumbau Januar 2014

 

Nach einer kurzen Bauunterbrechung wurde der Vorplatz ab dem 13. Januar 2014 komplett für den Verkehr gesperrt und die oberirdischen Arbeiten begannen. Duch den milden Winter, dauerte die Fertigstellung der Umgestaltung bis April 2014 .

Die Arbeiten sind seit dem 04.04.2014  beendet und der neugestaltete Platz wurde von den Nutzern dankbar angenommen. Die offizielle Einweihung durch die Stadt erfolgte am 13.05.  Kurze Reden hielten OB Peter Jung, sowie die Bezirksbürgermeister von Vohwinkel und Gräfrath Fragemann und Vogtländer. Die Stadtwerke Solingen schickten symbolisch die Linie 683 zur neuen Haltestelle. Anschließend kam man auf einen Kaffee im BürgerBahnhof zusammen.
Die Solinger O-Bus Linie 683 verkehrt fahrplanmäßig ab dem 4. August 2014 zum Bahnhofsvorplatz.

 

Konzeption 2013